Nach der knappen Niederlage in der vergangenen Woche, soll nun endlich Mal wieder Zählbares her. Dass die Mannschaft des HC Deggendorf das Potenzial dazu hat, bewies sie beim vergangenen Spiel. Zwar zog man am Ende gegen die Bayernliga-Reserve der TG Landshut mit 33:34 knapp den Kürzeren, jedoch zeigte man seit Langem wieder Kampfgeist und Leidenschaft und konnte sich nach einer grandiosen Aufholjagd gar fast noch den Sieg holen. 

Am Samstag um 18:00 Uhr soll es nun in der Comenius-Halle endlich wieder klappen. Im ersten Rückrundenspiel der laufenden Saison gastiert der TSV Simbach II an der Donau. Mittlerweile ist den Deggendorfern bekannt, dass dabei ein junges und agiles Team auf den HC wartet, das lediglich noch etwas an Erfahrung vermissen lässt. Dass die Youngster jedoch Handball spielen können, haben sie bereits im Hinspiel bewiesen. Zwar konnten die Donaustädter das Spiel zum Ende hin klar mit 29:35 für sich entscheiden. Zwischenzeitlich hatte man jedoch mit der Spritzigkeit der Gegner ganz schön zu kämpfen. Allen voran Tobias Plaza stellte die Deggendorfer mit insgesamt 10 Treffern immer wieder vor große Schwierigkeiten. 

Auf Seiten der Heimmannschaft wird es wieder auf die Zusammenstellung des Kaders ankommen. Welche Spieler werden Trainer Klaus Meinberger zur Verfügung stehen? Momentan sieht es ganz danach aus, als könnte Meinberger zumindest auf das Team der Vorwoche zurückgreifen. So wie es aussieht wird er zusätzlich auf Vilem Rendl, Valentin Lotos und Michel Poek zurückgreifen können. Damit hat der Coach des HC nicht nur noch mehr Qualität im Kader, sondern kann auf mehrere Wechselmöglichkeiten zurückgreifen. Wie es zwischen den Pfosten aussieht bleibt fraglich. Dennis Eberhardt wird weiter fehlen, der Einsatz von Denis Detlaf ist wohl noch fraglich. Im „Worst Case“ wird wohl erneut Rico Kober neben Routinier Werner Blöchinger das Tor hüten.  

Rico Kober (m) soll neben Routinier Werner Blöchinger das Tor hüten.  

Stehen Meinberger all diese Optionen zur Verfügung, stehen die Chancen auf einen Punktgewinn durchaus gut. Jedoch sollte man trotz des Sieges in der Vorrunde den Gegner vom Inn nicht unterschätzen. Nur wenn man erneut voll konzentriert und mit der selben Prise Leidenschaft ins Spiel geht, werden die Deggendorfer dieses Mal als Sieger von der Platte gehen.

Für Deggendorf gesetzt sind voraussichtlich: (Tor) Blöchinger, Kober, (Feld) Meiser, Rendl, Roth, Buchner, Müller, Schmid, Mily, Heuer, Thanner, Gasz, Recica, Czisch, Lotos und Poek.


Handball gibt es am Samstag bereits ab 14:00 Uhr in der Comenius-Halle. Dann startet die männliche C-Jugend in den Heimspieltag. Nach dem Kantersieg in der Vorwoche wollen die Jungs vom HC gegen den ESV Regensburg II gleich mal nachlegen.

Das Vorspiel zu den Herren bestreitet um 16:00 Uhr die männliche B-Jugend. Zu Gast ist dann der TSV Wartenberg.