Laufverein Deggendorf: Gesellige Jahreshauptversammlung 2023

Laufverein Deggendorf: Gesellige Jahreshauptversammlung 2023

spot_img

Auch dieses Jahr war die Jahreshauptversammlung des Laufvereins Deggendorf am vergangenen Samstag, den 4. November, die heuer im Gasthof zur Post in Winzer stattfand, wieder mit über 110 Mitgliedern gut besetzt. Gegen 19.00 Uhr begrüßte 1. Vorsitzender Peter Pisinger alle Anwesenden, stellte die Agenda für den Abend vor und gab einen Jahresrückblick 2022/3.

Dabei gab er einen Überblick zu den Veranstaltungen, die der Verein durchgeführt bzw. teilgenommen hat.

Der Halbmarathon im März war ein rundum gelungener Auftakt mit neuem Teilnehmerrekord. Der Triathlon konnte nach 3 Jahren Pause dieses Jahr wieder stattfinden. Dabei ist es dem Organisationsteam gelungen eine großartige Veranstaltung mit einem neuen Teilnehmerrekord und neuer Radlstrecke auf die Beine zu stellen.

Die Aktion „LAUF10!“ war dann ebenso ein Erfolg, wie die Vereinsmeisterschaft. Darüber hinaus bedankte er sich bei allen Übungsleitern und Helfern für ihren Einsatz im vergangenen Jahr, die ein solches Vereinsleben erst ermöglichen.

Positives hatte Schriftführerin Birgit Wacker zu berichten, als sie die Mitgliederbewegung des Vereins darstellte. Dieser konnte 2023 einen Zuwachs von 42 Mitgliedern verzeichnen, von denen zahlreiche neue Mitglieder über die Aktion „LAUF10!“ den Weg in den LV Deggendorf gefunden haben. Insgesamt zählt der Verein derzeit rund 470 Erwachsene und knapp 100 Kinder und Jugendliche.

Lauf 10 – Abschluss LV Deggendorf

Die Presseberichte 2022/3 informierten die Öffentlichkeit über die vielfältigen Aktivtäten des Laufvereins, erklärte Martin Caselitz für das Presseteam des LV. Gleichzeitig ermutigte er die Anwesenden Informationen mit Fotos über Wettkampfteilnahmen weiterzugegeben. Um den Mitgliedern die Info-Übermittlung zu erleichtern, gibt es ein „Infoblatt Öffentlichkeitsarbeit“ auf der Homepage des LV, auf dem vorgegebene Stichpunkte nur noch ergänzt werden müssen.

Walter Körner ging als Verantwortlicher für Nordic Walking (NoWa), die Abnahme des Sportabzeichens und dem Orientierungslauf auf die dortigen Aktivitäten ein. Die NoWa-Gruppe umfasst über 25 Personen, die nicht nur engagiert trainieren, sondern auch regelmäßig gesellige Stunden gemeinsam verbringen.

Erfreulich waren auch die 93 Abnahmen des Sportabzeichens im laufenden Jahr. Eine gemeinsame Verleihung des Sportabzeichens mit dem TSV Natternberg ist Anfang 2024 in den Räumlichkeiten der AOK Deggendorf geplant. Als besonderes Highlight des vergangenen Jahres war der Gewinn der Weltmeisterschaft im Präzisionsorientieren mit der Staffel im tschechischen Zákupy von Ralph Körner.

Robert Penzkofer und Laura Chiris informierten über die finanzielle Situation des Vereins. Der LV steht finanziell auf gesunden Füßen und kann auf diese Weise z. B. auch die Jugendarbeit unterstützen. Eine einwandfreie Führung der Kasse wurde durch die Kassenprüfer bestätigt.

Der Jugendwart Tobias Hanf ging detailliert auf das Nachwuchstraining im Winter und Sommer ein. Außerdem blickte Hanf nochmals auf einige Höhepunkte bei den Kindern und Jugendlichen 2022/3 zurück. Neu ist das Trainingsangebot für die Bambinis für Kinder von 6-10 Jahren, das gut angenommen wird. Es besteht nach wie vor eine große Nachfrage für das Training von Kindern. Daher ist es umso erfreulicher, dass sich Mario Pledl nunmehr als Übungsleiter und Amelie Hanf und Simon Zink im Rahmen ihres Studiums als Praktikanten mit beim Training der Kinder einbringen. Dennoch besteht noch Bedarf an zusätzlichen Übungsleitern im Kinder- und Jugendbereich, auch um den Aufnahmestopp in der Einsteiger Schwimmtrainingsgruppe wieder aufzuheben.

Die Schwimmverantwortliche des LV, Franziska Ittameier blickte auf die Aktivität 2022/3 zurück und freute sich, dass das Schwimmtraining im Elypso von den Erwachsenen und Kindern gut angenommen wird. Erfreulich beim Rückblick war auch, dass zwei Mitglieder – Benedikt Guterl und Tobias Hanf – das Deutsche Rettungsschwimmerabzeichen in Silber ablegen konnten.

Harry Bichler berichtete – auch im Namen von Isabell Richter – über den Triathlon 2023, der gemeinsam durch das alte und neue Triathlon – Organisationsteam um David Jocham erfolgreich organisiert werden konnte. Die rundum gelungene Veranstaltung war dann auch ein gutes Argument für die Auszeichnung des LV Deggendorf als „Sportverein des Monats Juni 23“ des Landkreises Deggendorf.

Die Position des Sportwarts war im vergangenen Jahr noch vakant konnte jedoch bei den anschließenden Wahlen wieder besetzt werden. Unabhängig davon gibt es aber für jeden Trainingstermin bzw. Lauftreff einen Ansprechpartner, der sich um die Durchführung kümmert. Auf diese Weise kann der LV in unterschiedlichen Leistungsklassen allen Laufsport-, Ausdauer- und Fitnessinteressierten ein Angebot machen.

Vorstand Peter Pisinger gab dann noch einen Ausblick auf die Vereinsveranstaltungen 2024, dem Halbmarathon (mit Niederbayerischer Meisterschaft, 7 km Hobby-, 4 km Jugend- und 1 km Schülerlauf) am 24. März, dem Triathlon (Olympische Distanz und Sprintdistanz einschließlich Staffeln) am 19. Mai und auch die Vereinsmeisterschaft im Oktober.

Mit diesen Hinweisen beendete Pisinger den ersten Teil der Jahreshauptversammlung und man konnte sich den kulinarischen Genüssen des Hauses hingeben.

Nach dem Abendessen standen die Verabschiedung der ausscheidenden Vorstandmitglieder und die Neuwahlen des Vorstandes an. Der erste Vorsitzende dankte den ausscheidenden Vorstandsmitgliedern Harald Bichler, Isabell Richter und Anton Scheuerer für Ihre geleistete Arbeit der vergangenen Jahre, in denen sich der LV Deggendorf auch dank ihres Engagements positiv weiterentwickeln konnte, mit einem kleinen Präsent.

Dann wurde es ernst, die Neuwahlen standen auf dem Programm: Mit Karl Sagerer fand man einen kompetenten Wahlleiter, der souverän den Wahlablauf gestaltete. Nachdem sich einige Vorstandsmitglieder nicht mehr für eine Wiederwahl zur Verfügung stellten, mussten diese Posten mit neuen Mitgliedern besetzt werden. 1. Vorsitzender Peter Pisinger, 2. Vorsitzende Julia Plenk, Kassenwarte Laura Chiris und Robert Penzkofer, Kassenprüfer Gabi Pelzer und Susanne Jogwich sowie Schriftführerin Birgit Wacker wurden jeweils einstimmig in Ihrem Amt bestätigt.

Ebenfalls einstimmig gewählt bzw. wiedergewählt wurden der Jugendwart Tobias Hanf, die Pressewarte Elena Eller, Martin Caselitz und Günther Seitz sowie die Abteilungsleiterin Schwimmen Franziska Ittameier.

Neu in die Vorstandschaft wurden einstimmig die Sportwarte Tom Peinkofer und Simon Kleemann, sowie die Triathlon Abteilungsleiter Christopher Stangl und Martin Kempinger gewählt.

Die neue Vorstandschaft des LV Deggendorf

Harmonisch klang die Veranstaltung anschließend mit einem geselligen Beisammensein in fröhlicher Runde aus.

Text: Martin Caselitz; Fotos: Peter Pisinger


mehr DEG-SPORT Berichte

LV Deggendorf: Sechs Triathleten meistern in St. Pölten die Mitteldistanz

Die Erfahrungen aus diesem Triathlon werden sicher auch in den nächsten Wettkampf einfließen. Die Saison hat ja gerade erst begonnen!

Triathletin Amelie Hanf bei Challenge in St. Pölten

Amelie absolviert normaler Weise die Olympische Distanz und hat sich bei der Challenge in St. Pölten auf Neues eingelassen.

Pflanz-Junioren auf Europacup Tour

Am morgigen Freitag starten die Pflanz Junioren des letzten Jahres nach Krefeld zum U19 Europapokal.

Kanu-Freestyle World Cup Serie auf der Isarwelle in Plattling

Die weltbesten Kajakfahrer werden ihr Können auf der Isar demonstrieren und den Zuschauern atemberaubende Manöver und Tricks präsentieren.

Die SpVgg Niederalteich bleibt Bezirksligist

Wir sind gekommen um zu bleiben, so das Motto der Niederalteicher. Ist gelungen.

TSV Aholming verliert Relegationsspiel

Eigentlich gut gespielt, auch einige Chancen erarbeitet, aber der Knipser fehlte dann offensichtlich.

Läufer des LV Deggendorf überzeugen bei den Lauffestspielen in der Mozartstadt

Als Team haben Gloria Ritter, Herbert Ritter und Birgit Graßler-Penzkofer den 10km City Run gefinisht.

Die SpVgg Niederalteich muss in die Relegation

Ein Spiel - zwei Verlierer. Denn Perlesreut steigt trotz Sieg ab und Niederalteich muss in die Abstiegs-Relegation.

Ein Jungbrunnen namens SSG Metten

Von den rund 400 Mettener Handballer sind 210 zwischen sechs und 18 Jahre alt.

Crunchtime vor dem ERDINGER Meister-Cup 2024

ERDINGER Meister-Cup 2024 - los geht es am Wochenende vom 29./30. Juni mit den fünf Bezirksvorentscheiden.

SSG Metten C-Juniorinnen mit Top-Leistung

Mustergültig: Souverän haben die C-Juniorinnen ihre Qualifikation zur Handball-Oberliga absolviert.
spot_img