Geschrieben von Der Donauwaidler

Oberliga-Handballer: Endlich ein Erfolg gegen HC Donau/ Paar – Damen wollen beide Punkte aus Oberbayern entführen – Reserveteams zuhause gegen HSG Bayerwald – C-Junioren zuhause gegen ATSV Kelheim

Die Handballerinnen und Handballer der SSG Metten warten auf das Glück, das kommendes Wochenende, auch wenn‘s winterlich wird, hereinschneien soll. Die 1. Herren wollen am Samstag gegen den HC Donau/Paar endlich mal gewinnen, die 1. Damen wiederum hätten mit Hilfe der Glücksgöttin bei der HSG Schwabkirchen ganz gerne zwei Pluspunkte eingepackt. Das Wochenend-Heimspielprogramm wird durch die Sonntags-Partien der Damen- und Herren-Reserven sowie samstags mit dem Spiel der C-Junioren in der St. Benedikt-Sporthalle abgerundet.

Vielleicht hatte man damals in Metten die vom Verbandsbezirk Altbayern neu zugelassene Handball-Formation HC Donau/ Paar unterschätzt. 2022 nämlich bündelten die HG Ingolstadt und die benachbarte MBB SG Manching ihre Kräfte und verbanden sich zum dem nach den nahe gelegenen Flüssen benannten Klub. Gleich das erste Oberliga-Spiel am 12.11.2022 in der St. Benedikt-Sporthalle entschieden die Neuen mit 28:24 für sich. Auch das Rückspiel in Ingolstadt im März 2023 ging für die SSG mit 25:39 noch deutlicher verloren.

Und das ist der Stand der Dinge für das Samstagsmatch, das an Spannung nicht zu überbieten sein wird: Trainiert werden die Oberbayern inzwischen von den Ingolstädter Ex-Spielern Florian Weimer und Michael Kraus. Zudem verstärkt eine kleine Rumänen-Fraktion die Reihen, angeführt von dem ehemaligen rumänischen Erstliga-Akteur Serban Matei, einem durchsetzungsstarken Kreisspieler.

All dem kann die SSG eine bis Samstag wieder vollzählige und fitte Defensive unter der Leitung von Patrick Sigl entgegenstellen. Auch Keeper-Legende Hias Elgeti kehrt ins Gehäuse zurück. Im Angriff kann Cheftrainer Walter Steininger nach dem Freitagstraining zufrieden die Häupter seiner Lieben zählen. Rückraumschütze David Huml hat sich wieder zurückgemeldet und auch auf den in der Ersten immer treffsicherer werdenden A-Jugendlichen Jakob Rümmelein kann Steininger setzen. Anpfiff der Partie in der St. Benedikt-Sporthalle ist wie immer 17 Uhr.

Jakob Rümmelein

Ein weiteres Mal sind Mettens Oberliga-Damen auf Reisen. Es geht am Samstag erneut in den oberbayerischen Kreis Dachau zur HSG Schwabkirchen. Gegen den aktuellen Tabellenvorletzten hatten die Klosterinnen aus deren Halle fast immer beide Punkte entführen können, so auch beim Match in der letzten Saison. Daran will das Team des Cheftrainer-Gespanns Kerstin Scheichenzuber und Sebastian Klima anknüpfen und nach den kürzlichen Pechsträhnen wieder einmal Glück haben.

Auch auf Trainerseite wird diesmal zumindest Coach Scheichenzuber präsent sein, da Kollege Klima in Metten gegen den HC Donau/ Paar als Spieler gebraucht wird. Zwar sind die Reihen der Mettenerinnen durch Krankheit und berufliche Abwesenheit noch etwas gelichtet, doch ist mit einer ausreichend besetzten Bank zu rechnen. Anpfiff in Bergkirchen ist um 14 Uhr.


Die weiteren Spiele der SSG Metten am Wochenende: Sonntag, 15 Uhr, Damen II, Bezirksklasse Ost, Heimspiel: SSG – HSG Bayerwald; Sonntag, 17 Uhr, Herren II, Bezirksklasse Ost, Heimspiel: SSG – HSG Bayerwald. Die Spiele der SSG-Jugend am Samstag: Heimspiel, 15 Uhr, C-Junioren, bezirksübergreifende Bezirksliga (ÜBL): SSG – ATSV Kelheim; Auswärtsspiel, D2-Junioren, Bezirksklasse Ostbayern, Punktspielturnier in Regensburg,10.20 Uhr: HC Deggendorf – SSG II; 12 Uhr: SSG – ESV 27 Regensburg. Auswärtsspiele Sonntag: 12.30 Uhr, B-Junioren, bezirksübergreifende Oberliga (ÜBOL): TG Landshut II – SSG; 14.30 Uhr, B-Juniorinnen (ÜBOL): Eintracht Dachau-Karlsfeld – SSG.